Wheeler 6600
Wheeler 6600

Es ist zurück: Mein erstes Mountainbike.
1996 habe ich mir mein erstes Mountainbike gekauft:

Ein gebrauchtes Wheeler 6600 in pink/weiß aus dem Jahre 1993.
Nicht nur die Farbe ist sehr markant, auch der originale Bullhorn Lenker hat seinen eigenen Charakter. Beides war aber in den 90 ern „in“, so wie bunte Bodybuilder-Jogginghosen mit wilden Mustern und Milli Vanilli.

Das 50er Kettenblatt
Das 50er Kettenblatt

Die verbauten Komponenten sind ein Shimano-Mix auf Deore-DX. An der Kurbel hat der Vorbesitzer ein 50er Kettenblatt montiert, da er täglich 30 km einfachen Weg zur Arbeit hatte. Das führte leider auch dazu, dass der Umwerfer quasi nur die 2 kleineren Blätter schalten kann, wenn man auch das 50er fahren will, muss man „Hand anlegen“ 🙂

Aus Platzmangel habe ich es damals meinem Stiefvater geschenkt, der es ein paar Jahre in den Keller stellte und insgesamt wohl ca. 20km damit gefahren ist – in den letzten 13 Jahren. Irgendwann wanderte das Wheeler dann als Semmel-Besorgungs-Utensil (und Klorad) auf den Campingplatz nach Ingolstadt an den Wohnwagen. Dort stand es bei Wind uns Wetter das ganze Jahr draußen. Nur so manchen Winter durfte es im Vorzelt parken.

Moosiges DX-Schaltwerk
Moosiges DX-Schaltwerk

Das Ergebnis seht ihr jetzt: Ein leicht angerostetes, vermoostes und nach Pflege schreiendes Utensil aus den wilden 90ern.

Seit 3 Monaten ist es wieder bei mir, weil der Wohnwagen verkauft wurde, ich „mein“ Bike aber retten konnte.

Ich werde es langsam zerlegen, reinigen, pflegen und wieder aufbauen. Darauf freu ich mich schon. Dann wird vielleicht meine „Stadtschlampe“ draus, wie man heute so schön sagt.

Stay tuned…

Kommentar verfassen